Raum und Bau

 



Friedrichstrasse Dresden

Die Lücke zwischen dem Gründerzeithaus F20 und dem 90er Jahre Gebäude F24 wurde selbstbewußt mit einem Neubau geschlossen. Mit Loggien, die sich über die gesamte Hausbreite erstrecken, wird der Wohnraum nach Süden ins Freie erweitert. Lamellenrahmen an der Fassade bilden die Filter zum Straßenraum und sorgen für Sonnenschutz, lenken Einblicke von außen ab. Durch die freie Benutzung der Bewohner entsteht ein lebendiges Fassadenbild, welches sich angemessen zwischen den benachbarten Architektursprachen behauptet.

Fertigstellung
2013

Auftraggeber
Palasax Immobilienentwicklung GmbH & Co.KG

Projektbearbeitung
Alexander Krippstädt, Franka Kreher, Ralph Hengst

Exposé Haus 20 (5MB)
Exposé Haus 22 (7MB)